CHRONIK 2003

 


Vorbereitungen für die Realisierung im Landkreis Goslar

2002 übernimmt der Landkreis Goslar (Niedersachsen) die Zuständigkeit für die Mountainbike-Interessen der Tourismusorte in seinem Gebiet und beauftragt den ebenfalls im Kreishaus ansässigen WIR e.V. (Verein für Wirtschafts-Initiativen und Regionalentwicklung in der Region Goslar) mit der Projekt-Koordination zur Realisierung eines Mountainbike-Wegenetzes.

Ziel des Mountainbike-Projektes ist die Schaffung eines hochwertigen, konkurrenzfähigen Angebots zur Aufwertung der Tourismus- und Sportregion Harz mit Hilfe einer finanziellen Förderung durch das Land Niedersachsen und die Europäische Union (Ziel-2-Mittel / Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung).


Planungsgemeinschaft

Im Oktober 2003 wird eine Planungsgemeinschaft der beiden Planungsbüros outdoor concepts (Reutlingen, ehemals Bikemanagement und Consulting) und böregio (Braunschweig) beauftragt, im Landkreis Goslar ein Streckennetz für Mountainbiker zu konzipieren.

Zu den Aufgaben der Planungsgemeinschaft gehören die Streckenauswahl, die Wegweisungskonzeption, die Erstellung der kartografischen Grundlagen und die Gestaltung eines Internetauftritts. Außerdem sind zahlreiche Abstimmungsgespräche mit vielen beteiligten Grundstückseigentümern zu führen, darunter die Niedersächsischen Landesforsten und die Nationalparkverwaltung Harz, die Harzwasserwerke GmbH, die Stadt Goslar, die Firma Chemetall, die Golfanlage Goslar GmbH sowie Realverbände, Weidegenossenschaften, Feldmarkinteressen- und Eigentümergemeinschaften. Mit allen Grundstückseigentümern werden Gestattungsverträge abgeschlossen.